Bugholzstuhl, Thonet, ZPM Radomsko

Für euch entdeckt

Diese Original Bugholzstühle, bekannt aus traditionellen Kaffeehäusern, wurden von ZPM Radomsko, Polen hergestellt.

Die Anfänge der Produktion von Radomsko Möbeln sind eng mit Michael Thonet, dem bekannten Wiener Möbelhersteller (1796-1871) verbunden. Zuerst in Wien, dann in Europa und schließlich in der ganzen Welt wurden Thonet´s Bugholzmöbel, durch ihre Langlebigkeit, kombiniert mit Schönheit sowie Leichtigkeit begehrt, bewundert und gekauft!
Schon bald nach ihrer Erfindung gewannen diese Bugholzmöbel einen Preis bei der World Furniture Exhibition London im Jahre 1851. Als Folge der riesengroßen Nachfrage errichtete die Familie Thonet mehrere Fabriken in Mitteleuropa, die ständig nachproduzierten. So auch im Jahr 1881 in Radomsko, Polen. Als Thonet im Jahr 1871 verstarb, hatte Gebrüder Thonet in fast allen großen Städten Europas Niederlassungen. Heute kennt man die Firma als Thonet GmbH mit Hauptsitz in Frankenberg.

Thonets revolutionäre Designs dienten vielen Designern als Inspiration, darunter Le Corbusier, Adolf Loos, Marcel Breuer, Alvar Aalto und Ludwig Mies van der Rohe - und sein Prozess ermöglichte die Kreation eleganter, leichter, wohl geformter Entwürfe, die die minimalistischen Formen der Moderne erahnen ließen. 

Vier Originale Bugholzstühle
Weiter zu den Stühlen

Daniela Nösges